Testen

Wir bieten:
Konformitätstest Ihres CAN Controllers nach ISO 16845-1.

Die ISO 16845-1 ist die standardisierte Testspezifikation zu den Implementierungen der CAN Verbindungsschicht. Mit der Methode und den abstrakten ‚Testpaketen‘ (test suite), die in der Testspezifikation beschrieben sind, kann die Übereinstimmung jeder beliebigen CAN Implementierung zu den in der ISO 11898-1 definierten Anforderungen geprüft werden.

Um dem wachsenden Bedarf an Bandbreite und kostengünstigen Kommunikations-Protokollen gerecht zu werden, hat Bosch die erste Version der CAN-FD-Protokoll-Spezifikation seit Beginn des Jahres 2012 veröffentlicht. CAN-FD verbessert das CAN-Protokoll, insbesondere im dem es eine Datenrate höher als 1Mbit/s und eine Nutzlast größer als 8 Bytes pro Botschaft unterstützt. OEMs weltweit sind sehr interessiert an der Technologie und höchst engagiert in diesem Bereich.

Auch wenn dies ’nur‘ eine Erweiterung zu sein scheint, handelt es sich mit den vorgenommenen Änderungen um eine Neuentwicklung, die wie alle Entwicklungen getestet werden muss.

In den letzten Jahren wurden mehrere CAN-FD-Implementierungen von verschiedensten Lieferanten auf dem Markt eingeführt. Autohersteller stehen nun vor der Aufgabe, die Interoperabilität in einer herstellerneutralen Umgebung sicherzustellen.

C&S hat von Anfang an aktiv an dieser Aufgabe mitgewirkt, angefangen bei der Spezifikation der neuen ISO 16845, Part 1 und 2 – Controller area network (CAN) conformance test plans.

Wir haben das Testsystem für CAN FD entwickelt, damit Sie mit dem Einsatz des neuen Protokolls auf der sicheren Seite sein können. Seit Ende 2014 bieten wir die entsprechenden Tests an, so dass Sie wie gewohnt Ihre Neuentwicklungen bei uns testen lassen können.  Bei der Testplanung und Testdurchführung berücksichtigen wir Ihre spezifischen Anwendungsfelder und Anforderungen.

Wir bieten darüber hinaus zu diesen Tests der ISO 16845-1 Erweiterungen an, die wir auf Grund unserer Erfahrungen beim Durchführen von Tests entwickelt haben.

CAN – Data Link Layer, Test Specification C&S Enhancement Tests

Lesen Sie dazu auch den Abschnitt Das Prinzip unserer CAN Controller Tests.

Für Informationen oder für ein Angebot sprechen Sie uns an, die Kontaktdaten finden Sie unter Kontakt!

Wir bieten:
Test der Schnittstelle Ihres CAN Controllers.

Für die verschiedenen Implementierungen des CAN Protokolls ist definiert, welche Eigenschaften sie haben und wie sie sich verhalten müssen, welche Konfigurationsmöglichkeiten sie bieten und welche Statusinformationen sie liefern. Die Sende- und Empfangsschnittstelle zur nächsthöheren Schicht wird aber produktspezifisch entwickelt und implementiert.

Dadurch sind zum Beispiel die Anzahl, die Größe und der Umgang mit den Nachrichten-Puffern, die Implementierung von optionalen Eigenschaften, verschiedene Betriebsmodi und die Behandlung von Interrupts ganz unterschiedlich umgesetzt und ausgeprägt.

Diese produktspezifischen Schnittstelleneigenschaften sind bis ins Detail im Datenblatt und/oder im Handbuch des CAN Controllers beschrieben.

 

Die standardisierten Testfälle der ISO 16845-1 gehen jedoch von einer immer gleichen und auch vereinfachten Schnittstelle zum sogenannten Upper Tester (übernimmt die Funktionalität der nächsthöheren Schicht) aus.

Diese Vereinfachung vernachlässigt den Einfluss, den die tatsächliche Implementierung der Schnittstelle auf das Verhalten des Controllers hat. Daher bieten wir als Ergänzung Schnittstellentests an, welche die spezifischen Eigenschaften Ihrer Schnittstellenimplementierung auf Übereinstimmung zu dem Datenblatt Ihres Controllers überprüfen.

CAN – Data Link Layer, Test Specification C&S Register Functionality Tests for CLASSIC and FD Frame Format

CAN – Data Link Layer, Test Specification C&S Register Functionality Tests for CLASSIC only

Für Informationen oder für ein Angebot sprechen Sie uns an, die Kontaktdaten finden Sie unter Kontakt!

Wir bieten:
Test der ‚Robustheit‘ Ihres CAN Controllers.

Die standardisierten Konformitätstests für Implementierungen des CAN Protokolls werden als eine Reihe von kurzen Testfällen ausgeführt. Jeder dieser Testfälle prüft jeweils die Implementierung einer einzelnen spezifischen Eigenschaft des Protokolls.

Dabei wird vernachlässigt, dass das Verhalten einer Implementierung unter bestimmten Bedingungen möglicherweise von dem Zustand beeinflusst wird, in dem sie sich vor dem Erreichen des aktuellen Zustandes befunden hat.

Unsere Robustheitstests überprüfen daher Ihren CAN Controller mit sehr vielen aufeinanderfolgenden Testfällen. Ein solcher Robustheitstest läuft dabei über einen sehr langen Zeitraum, der sich abhängig von der Komplexität Ihres Bausteins teilweise über mehrere Tage erstreckt.

Die Testfälle zielen auf Bedingungen und Ereignisse ab, die sich in der Realität als kritisch erweisen können:

  • Kommunikation unter sehr hoher Buslast in Zusammenhang mit definierten Nachrichten, die von Ihrem Controller gesendet und empfangen werden sollen
    -> Verifikation durch Pseudo-Zufalls-Daten bei sehr hoher Buslast (bis zu 10.000.000 Frames)
    -> Beispiel für in diesem Zusammenhang auftretende Fehler: Verlust von Nachrichten oder die Übertragung von Nachrichten wird blockiert
  • Probleme mit dem gemeinsam genutztem Speicher (shared memory), da CAN Controller und Host unterschiedliche Taktgeber haben
  • Übertragung oder Empfang von vielen Nachrichten mit langem Dateninhalt
    -> Beispiel für in diesem Zusammenhang auftretende Fehler: eingeschränkte Bearbeitung der Nachrichten und eingeschränkte Bandbreite des Pufferspeichers, teilweise Verlust von Nachrichten
  • Nachrichten-Jitter – die Zeit zwischen dem Senden und dem Empfang einer Nachricht variiert
    -> Beispiel für auftretende Fehler: Übertragung wird blockiert, teilweiser Verlust der empfangenen Nachricht
  • Probleme bei Vorhandensein von Rauschen – Bitfehlern – über mehrere Kommunikationszyklen
    -> notwendig ist hier die andauernde Stabilität mit der Fähigkeit gültige Nachrichten zu entschlüsseln, nachdem das Fehlerbit erkannt wurde
    -> Beispiel für auftretende Fehler: nach einer Fehlererkennung können gültige Nachrichten nicht mehr entschlüsselt werden oder eine anschließend anstehende Übertragung erfolgt nicht mehr.

Um sich einem ‚Worst-Case-Szenario‘ der Realität anzunähern, werden also Abschnitte des Tests unter sehr hoher Buslast gefahren, zusätzlich werden Fehler eingespielt. Die Parameter wie Länge und Codierung der Identifier, Länge und Inhalt der Botschaften und Baudraten werden während des Testdurchlaufs variiert.

Unsere Robustheitstests können Probleme  und sporadisch auftretende Fehler einer Implementierung aufdecken, die durch die standardisierten Testfälle nach ISO 16845-1 alleine nicht entdeckt werden.

CAN – Data Link Layer, Test Specification C&S Robustness Tests

Für Informationen oder für ein Angebot sprechen Sie uns an, die Kontaktdaten finden Sie unter Kontakt!

Wir bieten:
Test von CAN Implementierungen mit erweiterten Eigenschaften.

Über die in der ISO 11898-1 definierten Eigenschaften hinaus hat Ihre CAN Implementierung möglicherweise weitere Eigenschaften, die es zu testen gilt.

Wir entwickeln die entsprechenden darauf zugeschnittenen Tests für Sie.

Wenn Sie mehr Informationen wünschen, schauen Sie sich bei unseren Kundenspezifischen Tests um und sprechen Sie uns an!

Das Prinzip unserer CAN Controller Tests.

Implementierungen des CAN-Potokolls müssen mit den Definitionen und Anforderungen der ISO 11898-1 übereinstimmen, um die einwandfreie Kommunikation in einem CAN Netzwerk zu ermöglichen.

Um diese Konformität der Implementierung zur Protokollspezifikation zu überprüfen, haben wir ein Testsystem entwickelt, mit dem wir Testfälle auf Basis der ISO 16845-1 (Testspezifikation für CAN-Implementierungen) durchführen, an deren Entstehungs- und Standardisierungsprozess wir beteiligt waren.

Bei der Durchführung der standardisierten Konformitätstests haben wir Testabläufe und Testergebnisse immer wieder hinterfragt und ausgewertet. Es hat sich im Laufe der Jahre gezeigt, dass die Testfälle der ISO 16845-1 für viele Anwendungen nicht mehr ausreichend sind. Dem haben wir Rechnung getragen, indem wir spezielle Testgruppen entwickelt haben, welche die Schnittstelle zum Prozessor behandeln und auch die ‚Robustheit‘ der Implementierung unter starker und ausdauernder Auslastung des CAN-Busses. Dadurch konnten wir den Grad der Testabdeckung erhöhen.

Unser Testsystem wurde in Anlehnung an die Architektur entwickelt, die in der ISO/IEC 9646 (Standard zur Methodik der Konformitätsprüfung) definiert ist.

c&s group GmbH Konformitätstest Testhaus Testsysteme

Ihr CAN-Controller wird in eine Testumgebung eingebettet, in der ein sogenannter Lower Tester die Funktionen der unter dem Controller liegenden OSI-Schicht übernimmt und so die ‚unteren‘ Schnittstellen Ihrer CAN-Implementierung bedient.

Dementsprechend übernimmt der Upper Tester die Funktionen der im OSI-Modell über dem CAN-Controller liegenden Schicht.

Gesteuert wird die Durchführung der Tests von unserer Teststeuerungssoftware. Die Aufzeichnung und Speicherung der Testdaten und die Auswertung der Ergebnisse erfolgt automatisch.

Dennoch besteht gleichzeitig die Möglichkeit, einzelne Tests auch manuell durchzuführen und dabei Einstellungen der Testdurchführung  – wie z.B. die CAN-Nachrichten – protokolliert zu ändern. So können wir auf Ungereimtheiten bei der Testdurchführung reagieren und mögliche Fehler im zu testenden Controller bestimmen und analysieren.

C&S Veröffentlichungen zum Thema CAN/CAN FD Data Link Layer-Konformitätstest.

Finden Sie im Folgenden einige unserer Betrachtungen zum Thema CAN/CAN FD Data Link Layer-Konformitätstest. Wenn Sie mehr wissen möchten oder Fragen haben, schreiben Sie uns einfach oder rufen Sie uns an!

  • Auf der Automotive Networks 2015, in München, hat unser Mitarbeiter Patrick Isensee am 25. November 2015 einen Vortrag: CAN FD Conformance Testing: Minimum requirement to ensure interoperability‚ gehalten.  Hier können Sie den Vortrag herunterladen

News

IT-Sicherheit bei C&S: Geprüft und für gut befunden

Auf Herz und Nieren wurde die innerbetriebliche IT-Sicherheit der C&S group geprüft. Auslöser für das umfangreiche Au

weiter lesen

Wir sind Adopter-Mitglied der Automotive SerDes Allianz (ASA)

Als Adopter-Mitglied der ASA ist C&S dabei engagiert, seine Erfahrung von mehr als 20 Jahren Beitrag zu Automobilstandar

weiter lesen

Silber-Sponsor auf dem Automotive Ethernet Congress vom 12. bis 13. Februar 2020 in München

Nach rund 1000 Teilnehmern, Referenten und Ausstellern, die sich über den Fortschritt von Ethernet in Fahrzeugen inform

weiter lesen
mehr News laden

Copyrighted Image

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.
Wir nutzen Cookies, damit Sie unsere Webseite komfortabler nutzen können.

Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie die Cookies löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben:

Netscape, Mozilla, Firefox: -> Bearbeiten -> Einstellungen -> Erweitert -> Cookies

Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

Schließen