Wolfenbüttel & Ingolstadt, Germany

Zwei CAN XL-Ports und eine CAN FD-Schnittstelle.

Zwei CAN XL-Ports und eine CAN FD-Schnittstelle.

The CAN XL evaluation board has been developed jointly with Bosch, NXP, and Volkswagen (VW). Das CAN XL-Evaluierungsboard wurde gemeinsam mit Bosch, NXP und Volkswagen (VW) entwickelt. Das DE1-SoC (Terasic) Board enthält den neuesten Bosch CAN XL Core. Das Produkt wird mit einer Koordinatorensoftware ausgeliefert. Für die physikalische Anbindung wird eine kleine Steckkarte (PMA-Adapter) verwendet.

Sie verfügt derzeit über CAN XL SIC-Transceiver nach CiA 610-3 von NXP. Das Board gibt den Automobilherstellern die Möglichkeit, die CAN XL-Technologie zu erproben und ihre Anforderungen für die Serienfahrzeugintegration zu evaluieren. Halbleiterhersteller haben die Möglichkeit, ihr PMA-Device unter verschiedenen Umgebungs- und Konfigurationsbedingungen zu integrieren und zu testen. Anbieter von Messgeräten können das Evaluation Board nutzen, um ihre Produkte (z.B. Oszilloskop) zur Unterstützung der CAN XL-Analyse zu entwickeln und vorzubereiten.

Das Produkt eignet sich auch für Universitäten sowohl für Ausbildungs- als auch für Forschungszwecke. Erfahren Sie hier mehr über die Boards und eine potentielle Kontaktaufnahme!